Campesino Hilfe e.V.
Startseite Projekte Blaeddle Presse Kontakt Info
Möchten Sie:

Das Teilprojekt: "Stevia"

... ist den Campesinos, im wahrsten Sinne des Wortes, vom Himmel gefallen.
Die Kleinbauern leiden genauso wie der Rest der Umgebung, an der wirtschaftlichen Krise und es gilt dringend etwas zu finden, das die Campesinos finanziell unabhängig macht. Der Staat Paraguay hat uns auf die Süßpflanze Stevia aufmerksam gemacht. Mit Werbetafeln an den Straßenrändern wird nach diesem Rohstoff gesucht und dafür gibt es gutes Geld.
Was also ist dieses Stevia Rabaudiana Bertoni oder Ka'a he'ê, wie die Guaraní- Indianer dazu sagen?

Stevia rebaudiana, kurz Stevia genannt, ist eine in Paraguay beheimatete Pflanze. Die stark süßende Wirkung ist den Ureinwohnern von Paraguay seit Jahrhunderten bekannt (Ka'a he'ê = Süßkraut oder Honigkraut). Der natürliche Süßstoff, der aus dieser Pflanze gewonnen werden kann, hat eine bis zu 300fach stärkere Süßkraft als Zucker. Außerdem hat er keine Kalorien und verursacht kein Karies. Er macht nicht abhängig. Er beeinflusst den Blutzuckerspiegel nicht und ist deshalb für Diabetiker geeignet. Ihm wird auch eine blutdrucksenkende Wirkung nachgesagt.

   

Der Anbau der Pflanze ist relativ einfach, weil keine Maschinen dazu benötigt werden und außerdem keine Pestizide angewendet werden dürfen. Also genau richtig für diese Kleinbauern, die nicht viel investieren können und von der Grundausstattung bereits haben, was für den Anbau von Stevia benötigt wird. Und ganz nebenbei wird der biologische Anbau gepflegt.

   

Am wichtigsten jedoch ist die Tatsache, dass Stevia genau in der Gegend, in der die Campesinos beheimatet sind, am besten wachsen und gedeihen kann. Der Preis auf dem Markt in Paraguay steht für Stevia sehr gut, verglichen mit Soja, sogar noch besser.


Stevia-Setzlinge in Kisten zur Anbau-Erweiterung

Die Stevia- Pflanze kann bis zu 3 Jahre produzieren und sie kann sogar 3 Mal im Jahr geerntet werden!
Dies bedeutet für die Campesinos ein regelmäßiges Einkommen, gut verteilt über das ganze Jahr. Dadurch werden sie finanziell unabhängiger. Ihr Selbstwertgefühl steigt, weil sie ihr Schicksal selbst in die Hand nehmen und je nach dem was sie leisten, werden sie von der eigenen Hände Arbeit und ihrer Stevia- Ernte belohnt.


Dr. Miguel Sánchez, Lic. Siria Lavall (Kooperationspartner),
Severiano (2.Vorstand ACAHI), Dr. Gualberto Gonzalez (Kooperationspartner),
Lucio (1.Vorstand ACAHI)

Wir haben gemeinsam mit den Stevia anbauenden Campesinos einen Verein/Organisation gegründet
(Name: ACAHI = Asociacion Campesino Hilfe). Dies ist als unabdingbare Vorstufe einer Genossenschaft notwendig.

Warum eine Genossenschaft?

Kurz gesagt: "gemeinsam sind wir stark".

   
Geerntetes Stevia wird getrocknet...                                     ... und in Säcke gepackt

Wenn die Ernte gemeinsam verkauft wird, kann ein besserer Preis erzielt werden. Die Preisverhandlungen werden von Dr. Miguel Sanchez geführt, der die Interessen der Campesinos und der Campesino Hilfe e.V. vertritt. Keiner der Campesinos wird dabei über den Tisch gezogen. Im Gegenteil, nach und nach lernen sie selbst, Verhandlungsgespräche zu führen!
Außerdem wird durch die Förderung der Gemeinschaft die weit verbreitete Landflucht verhindert! Dies wiederum ist ein großes Thema in Zeiten der Krise auf dem Lande, weil die armen Menschen dort denken, dass sie in der Stadt Arbeit finden werden und es ihnen dadurch dort besser gehen würde. Leider trifft dies nur auf die allerwenigsten Menschen zu. Stattdessen verarmen die meisten noch sehr viel mehr und finden sich als Straßenbettler in den Slums der Städte wieder, während sie auf dem Lande ihre minimalen Chancen für ein einfaches Leben aufgegeben haben.

   
Getrocknete Steviablätter in Säcke verpackt.                            Stevia-Ernte wird gewogen...

Die Campesinos sind selbst in der Vorstandschaft ihres Vereins tätig und lernen durch regelmäßige Versammlungen wie demokratisch diskutiert, organisiert und letztlich abgestimmt wird, damit es zur gemeinsamen Entscheidung und Umsetzung kommen kann.
Schnell hat der Verein/die Organisation "Acahi" 30 Mitglieder und bewirtschaftet insgesamt eine Fläche von 15 Hektar mit Stevia. Es finden Schulungen speziell für den Stevia-Anbau statt, sodass die Pflanzungen und Ernten erfolg- und ertragreicher gestaltet werden können.

   
Stevia-Ernte wird verladen...                    ...und direkt bezahlt

Allgemeine Ziele des Gesamtprojekts` "ISA" werden mit diesem Teilprojekt durch Hilfe zur Selbsthilfe zu 100 % erreicht:

  • Bekämpfung von Armut, Krankheiten (Parasitismus=Wurmerkrankung) und Unterernährung
  • Förderung von Bildung für Frauen, Männern und deren Kindern
  • Verbesserung der hygienischen Lebensbedingungen
  • Förderung und Stärkung der Gemeinschaft und Familie
  • Vermeidung der Landflucht in die Slums der Großstädte
  • Steigerung des Selbstbewusstseins und der Lebenswürde
--- © 2003 - 2019 by Campesino Hilfe e.V. ---