Campesino Hilfe e.V.
Startseite Projekte Blaeddle Presse Kontakt Info
Möchten Sie:

Teilprojekt: "LKW"

19.11.2013 - Projektabschluß


Fahrzeugübergabe durch den 2. Vorsitzenden Herbert Jarosch an Lucio Gonzales Ramos.
Rechts daneben die weiteren Vorstandsmitglieder der Cooperativa Kaa Hee Poty.
Bericht zur Fahrzeugübergabe
Bericht in der Südwest Presse

Projektbeschreibung

Wie mühsam das Leben eines Kleinbauern ohne Maschinen in dieser Gegend ist, braucht man anhand dieses Bildes eigentlich kaum noch beschreiben. Die Campesinos sitzen also auf ihrem kleinen Stückchen Land mit ihren verschiedenen Anbauprodukten und sind, weil sie keine Mobilität haben, darauf angewiesen, dass Händler ihre Waren vor Ort aufkaufen. Dabei werden die Kleinbauern regelmäßig über den Tisch gezogen, bzw. ihre Ware wird nur für einen extrem niedrigen und schlechten Preis aufgekauft. Diese traurige Vorgehensweise ist leider Normalität und wird schnell jedem Campesino klar. Denn wie soll ein Marktvergleich stattfinden und wie soll sich einer allein dagegen wehren können, der kein Verkaufsstratege oder kein Händler ist, der aber darauf angewiesen ist, dass wenigstens ein klein wenig Geld in die Familienkasse fließt?

Nun gut. Deshalb die Idee mit dem LKW, die es schon seit längerer Zeit gibt. Schließlich bedeutet das Vermarktungsproblem ein großes Hindernis bei der Bestellung der Felder und beim finanziellen Erlös der Ernten. Außerdem wird das Transportproblem auch immer größer. Wie bringen die Campesinos ihre Ernten vom Feld zum Laden? Die Genossenschaft "ka'a he'e poty" kommt allein bei einer Stevia- Ernte auf teilweise über 1000 Kg Erntegut!


Stevia- Anbau der Campesinos in Mariscal Estigarribia im Alto Paraná, PY

Ein LKW wäre deshalb nicht nur eine Arbeitserleichterung, nein, mit etwas mehr Mobilität kann man auf dem freien Markt ganz unabhängig agieren und mehr Geld als üblich verdienen.

Außerdem kann durch eine bessere Vermarktung auch die Vielfalt beim Anbau anders gefördert werden; dies sowohl aus ökologischer Sicht, als auch zur verbesserten Ernährung der Campesinos mit Produkten aus dem eigenen Anbau.

Denn verschiedene Produkte werden zu unterschiedlichen Jahreszeiten reif und so können sowohl ein regelmäßiges Einkommen wie auch eine ausgewogene Ernährung ganz nebenbei erzielt werden.

Selbstverständlich ist für das LKW-Projekt die beste Grundlage die seit zwei Jahren bestehende Genossenschaft "ka'a he'e poty". Damit hat alles gute Strukturen und ist bestens organisiert. Sämtliche Beschlüsse und Entscheidungen der Genossenschaft werden schriftlich festgehalten und sind juristisch gesehen auch rechtskräftig.

   
Gründung der Genossenschaft "ka'a he'e poty"                  typische Versammlung der Genossenschaft

Die Menschen haben Eigenverantwortung übernommen, was in mehreren vorangegangenen Teilprojekten bereits zu sehen war und deshalb steht aus unserer Sicht dem LKW-Projekt nichts mehr im Wege.
Es wird demokratisch bestimmt, wer später den Führerschein machen darf/wird und wer für kleine Reparaturen eingelernt wird. Außerdem sollen die Campesinos verstärkt geschult werden, wie Handelsketten in der freien Marktwirtschaft greifen, wo sie selbst stehen und wie sie auf der Basis ihrer Möglichkeiten besser Einfluss nehmen können.

In diesem Sinne mobilisieren wir von der Campesino Hilfe e.V. alle Kräfte, um möglichst viel Geld zu sammeln, damit die Genossenschaft "ka'a he'e poty" sich in Paraguay einen gebrauchten Kleinlastwagen kaufen kann.


Beispiel eines möglichen Kleinlastwagens

Sollten wir auch Sie für unser Anliegen begeistern können, laden wir Sie herzlich ein, der Campesino Hilfe e.V. Geld zu spenden! Wir garantieren Ihnen, dass alle Spendengelder direkt und ohne Abzüge in dieses Projekt fließen werden.

Und, es muss nicht so nett aussehen, wie diese Spende der Landfrauen aus Scharenstetten.

Spenden geht neuerdings auch ganz einfach mit wenigen Klicks auf unserer Homepage mit dem Spendenbutton von Paypal (bekannte, sichere und solide Zahlungsform im Internet). Ihre Spende landet dann direkt auf dem LKW- Konto. Spendenbescheinigungen werden gerne bei Adressangabe ausgestellt.

Selbstverständlich geht aber auch der alternative Spendenweg:

Sonderkonto LKW-Projekt:
Sparkasse Ulm
Konto Nr.: 211 77 486
BLZ: 630 500 00

Ein Vereinsbeitritt ist durch einfaches Herunterladen unter "Info" ebenfalls möglich.

Dieses Projekt ist inzwischen auch im Facebook unter https://www.facebook.com/pages/LKW-Projekt-in-Paraguay/217007978345273 zu finden.
Klicken Sie mit und stärken Sie auf diesem Weg das Projekt im World Wide Web.

--- © 2003 - 2019 by Campesino Hilfe e.V. ---